Eröffnung

Am 9.11.1988 konnte die Synagoge in einer vielbeachteten Feier der Öffentlichkeit übergeben werden. Das Datum des 50. Jahrestages des November-Pogroms wurde bewusst gewählt. Gleichzeitig mit dem Beginn der Renovierungsarbeiten entwickelte Kreisarchivar Dr. Wolfram Angerbauer ein Konzept für eine Ausgestaltung des Museums. Ein halbes Jahr nach der Übergabe der Synagoge konnte am 11. Mai 1989 das Museum zur Geschichte der Juden in Kreis und Stadt Heilbronn der Öffentlichkeit präsentiert werden.